Leichtathletik: Schönbergerinnen sammelten fleißig Punkte

Carlotta Höft mit neuer Hürdenbestzeit. Foto: Boyens

Schönberg (pm). Am Wochenende suchten die Mehrkämpfer/innen der Verbände Schleswig-Holstein und Hamburg ihre neuen Meister. „Mehr als zufriedenstellend verlief die Landesmeisterschaften für unsere fünfköpfige Mannschaft der weiblichen Jugend U18“, freute sich Trainer der LG Schönberg W-S-K Bernd-Christian Schmidt. Nicht so sehr das Erringen der Silbermedaille habe dabei im Vordergrund gestanden, sondern die erreichte Punktzahl von über 9.000 Zählern.

Maßgeblich beteiligt an diesem Ergebnis mit neuer Bestleistung von 3.150 Punkten (Vorjahr: 2.912) war Carlotta Höft. Sie erzielte neue Bestleistungen im Hürdenlauf mit 9,29 Sekunden (vorher 9,42) und im Kugelstoßen mit erstmals exakt zehn Metern. Gute 1,60 Meter (m) im Hochsprung und 4,93 m im Weitsprung komplettierten ihre insgesamt guten Leistungen. Beim abschließenden 800m-Lauf ließ sie, wie auch alle anderen Mannschaftmitglieder, einige Punkte liegen, wurde aber letztendlich mit dem fünften Platz in der Einzelwertung belohnt.

Pia Marie Zingelmann knackte ebenfalls mit 3.051 Punkten die 3.000er-Marke. Ihre Highlights waren 5,05 m im Weitsprung und 1,52 m im Hochsprung. Sie erreichte den siebten Platz in der Einzelwertung. Als dritte der Mannschaft sammelte Jennifer Albert als Achte in der Einzelwertung 2.875 Punkte. Die Punktzahl bildet einen durchwachsenen Mehrkampf ab. Erfreulich ihre Weitsprungleistung von 5,15 m. Janina Albert als Zwölfte. und Alicia Schubert als 17. von 22 gestarteten Teilnehmerinnen zeigten aufsteigende Form.